×
Besuche unseren Showroom:
IO HAWK
Am Schürmannshütt 40f
47441 Moers
Deutschland
Unsere Öffnungszeiten:
MO & DI: 11:00 bis 17:00 Uhr
MI: geschlossen
DO & FR: 11:00 bis 17:00 Uhr
SA & SO: geschlossen

SUPPORT VIDEOS für Deinen eScooter

Hier findest Du Support Videos zur Einstellung Deines eScooters

INFOS

Support Videos und Wartung

Ein eScooter ist, ähnlich wie ein Auto ein Fahrzeug welches sich individuell auf den Fahrer einstellen lässt.  Auf diesen Seiten zeigen  wir Dir umfassende Justierungen und Lösungen zu Problemen mit Deinem eScooter.

Bitte schau Dir untenstehende Videos bei Problemen zum eScooter an. Viele Probleme lassen sich ohne aufwendiges zurücksenden ganz einfach selbst lösen.

Support Videos eScooter

EXIT Cross 1.0-1.6 sowie in Teilen 2.0

Umfangreiche Video-Sammlung für Deinen Exit-Cross eScooter Version 1.0-1.6. Viele Einstellungen gelten auch für Kunden des neuen Entry,  Premium sowie Exclusive  Modells. Bitte klicke auf den Vimeo Button auf der rechten Seite oder hier: vimeo.com/user/85885828/folder/2166907

VIMEO

SUPPORT VIDEOS

EXIT Cross Premium / Exclusive

Umfangreiche Video-Sammlung für Sondereinstellungen Deines Exit-Cross eScooter Premium / Exclusive. Bitte klicke auf  den Vimeo Button auf der rechten Seite oder hier: vimeo.com/user/85885828/folder/2166918

VIMEO

SUPPORT VIDEOS

SPARROW LEGAL

Umfangreiche Video-Sammlung für Deinen eScooter Sparrow Legal. Bitte klicke auf den Vimeo Button auf der rechten Seite oder hier: vimeo.com/user/85885828/folder/2166941

VIMEO

SUPPORT VIDEOS

Bitte beachte: Unsere eScooter sind vornehmlich für die Nutzung auf der Strasse und Waldwegen geeignet. Selbst eine Fahrt über Sand und Kies sind zb mit dem Exit Cross problemlos möglich. Reinige Deinen eScooter nach jeder Fahrt, insdesondere wenn Dein eScooter durch unsauberen Untergund gefahren ist.

Wir übernehmen keine Gewährleistung für: Geplatzte Reifen bei Rädern oder Scootern wenn diese selbst hervorgerufen worden sind ( z.B beim Überfahren von spitzen Gegenständen). Alle Wartungsarbeiten oder sonstigen Arbeiten, die durch Abnutzung, Unfall oder Betriebsbedingungen sowie Fahrten unter Nichtbeachtung der Herstellerangaben entstehen. Alle Vorkommnisse wie Geräuschentwicklung, Schwingungen, Abnutzung, usw., welche die Fahrzeug- und Fahreigenschaften nicht wesentlich beeinträchtigen. Schäden, die zurückzuführen sind auf: Standzeiten, den Einbau von Teilen von fremder Seite oder die Bemühungen des Benutzers, den Schaden selber zu beheben. Mechanische Beschädigungen wie Casebruch bei Hoverboards, Bauteile die der Abnutzung unterliegen, wie z.B. Reifen, Schlauch, Fussplattform Leuchtkörper, Schalter etc. sind ausgeschlossen, ausgenommen eindeutige Material- bzw. Herstellungsfehler. Gewährleistungen sind ausserdem ausgeschlossen bei der üblichen Abnutzung von Verschleissteilen wie: ( Reifen, Bremsen/Bremsbeläge, Ketten, Ritzel, Tretlager, Sattel, Federgabel, Speichen, Gepäckträger, Bowdenzüge, Lenkergriffe, Schläuche/ Mäntel, Klingel, Katzenaugen, Front /-Rücklicht, Pedalarme/ Pedale, Fahrradständer, Felgenschloss, Gangschaltung, Zahnkränze/Kassetten/ Kette. Des weiteren bei Nichtverwendung von Originalersatzteilen. Schäden die durch Wasser, Hagel, Steinschlag, Streusalz, Industrieabgase, mangelnde Pflege, ungeeignete Pflegemittel, usw. entstanden sind. Schäden verursacht durch Sturz, Stoss, Schlag, Fall. Solltest Du dennoch Probleme haben, so wende Dich bitte an unser Team auf unserem Serviceportal unter:

http://www.iohawkrma.de

Hier erhälst Du Ersatzteile für Deinen Exit-Cross oder Sparrow Legal

EXIT CROSS

ERSATZTEILE

SPARROW LEGAL

ERSATZTEILE

Reinigungstips für Deinen eScooter

Wenn Du viel draußen unterwegs ist, kommst nicht drum herum. Auch der schönste E-Roller wird einmal dreckig. Doch wie putzt man diesen am besten? Einen E-Roller / E-Scooter putzt man ähnlich, wie ein E-Bike. Der eScooter sollte vor der Reinigung immer ausgeschaltet sein. Benutze keinen Hochdruckreiniger! Beim Putzen solltest du auf einen Hochdruckreiniger oder Dampfstrahler komplett verzichten. Ein Gartenschlauch mit wenig Druck reicht vollkommen aus. Der Dreck wird durch einen Schwamm entfernt und nicht durch hohen Wasserdruck. Bei zu hohem Wasserdruck könnte Wasser in deinen Roller eintreten, wo kein Wasser hingehört. Dazu spült man gerne das Öl aus den Lagern. Das muss nicht sein und erhöht den Pflegeaufwand. Was benötigst du zum reinigen? Grundsätzlich benötigst du keine speziellen Reinigungsmittel. Diese erleichtern dir aber die Reinigung. Zu der Grundausstattung gehört ein Eimer mit Wasser, ein Schwamm und ein Schuss Reinigungsshampoo. Es gibt auch spezielle Bürsten, mit denen du auch in die Ecken kommst. Trockenen Dreck putzt Du am besten mit einer Bürste oder einem Handfeger ab. Bitte beachte das sich kein Dreck zwischen den Bremsbelägen festsetzt. Solltet Du über unsauberen Untergrund gefahren sein, so reinige Deinen eScooter sofort nach der Fahrt. Insbesondere beim Exit Cross gilt: Er ist ein zugelassener eScooter mit Offroad Bereifung, aber kein Offroad Scooter. Steile BMX Strecken im Wald zB schädigen das Gerät. Fahre am besten immer dort wo es zugelassen ist, und Pflege Deinen eScooter ähnlich wie Dein Auto, so hast Du lange Freude an dem Gerät

eScooter / Akkupflege und Reichweite

Lithium-Ionen-Batterien sind eben nicht nordisch by nature, und so mögen auch die eScooter-Batterien am liebsten milde Temperaturen zwischen 15 °C und 25 °C. Bei niedrigen Temperaturen verlieren die Akkus schnell an Kapazität und Spannung, weil das flüssige Elektrolyt in der Batterie seine elektrische Leitfähigkeit verliert. Um die gewohnte Leistung zu liefern, muss die Batterie mehr Energie aufbringen, ist dadurch schneller am Ende und das nagt an der Reichweite und Ladegeschwindigkeit.

Vergleichen lässt sich dies sehr einfach auch mit einem Elektroauto:

Wie hoch Reichweitenverluste bei Kälte sein können, hat der ADAC mit seinen österreichischen Kollegen vom ÖAMTC getestet.

Bei einer Geschwindigkeit von 30 km/h bis 50 km/h kam das Testauto bei 0 °C nur halb so weit wie bei 20 °C. Dies bedeutet einen Verlust von bis zu 50%.

Unter 0 sank die Reichweite sogar um bis zu 65 %.

Ähnlich verhält es sich bei eScootern. Wir können hier folgende Richtwerte ermitteln:

Bei
Unter 0 °C - Reichweitenverlust – 65 %
0 °C – 5 °C - Reichweitenverlust – 50 %
6 °C – 10 °C - Reichweitenverlust – 40 %
11°C – 14 °C - Reichweitenverlust – 20-30 %
15°C – 20 °C - Reichweitenverlust – 1- 5- %
Ab 20 °C: Kein Reichweitenverlust

Ab 3o °C: Reichweitenverlust von ca 10 %

Dies betrifft im Übrigen nicht nur unsere eScooter, sondern alle am Markt erhältlichen .  Die angegebene  Reichweite bei der Prüfung wird im übrigen unter folgenden Bedingungen  gemessen: Fahrer 70 kg, 20 Grad Aussentemperatur, gerade Strecke reiner glatter Asphalt, kein Wind.

 

Einige Infos zu Lithium Ionen Batterien in eScootern

Alterung

Die Alterung der Lithium-Ionen-Akkus wird durch die Zell-Oxidation hervorgerufen. Dabei oxidieren die Elektroden. Diese verlieren die Fähigkeit Lithium-Ionen zu speichern, die für den Stromfluss notwendig sind. Die Zell-Oxidation wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Zum Beispiel durch die Temperatur und dem Ladezustand des Akkus. Bei hoher Temperatur und vollem Akku entwickelt sich die Zell-Oxidation besonders schnell. Dieser Zustand kommt z. B. bei Notebooks häufig vor, wenn der Akku vollständig geladen ist und gleichzeitig das Gerät in Betrieb ist und warm wird. Die Wärme überträgt sich auf den Akku.

Lagerung

Wenn man einen Lithium-Ionen-Akku lagern möchte, dann sollte man ihn zur Hälfte aufladen. Der optimale Ladezustand liegt zwischen 50% und 80%. Die Lagerung erfolgt bei Zimmertemperatur, besser im Kühlschrank vor Feuchtigkeit geschützt (nicht Kühlfach). Erst kurz bevor man ihn wieder einsetzen will, lädt man ihn bei Zimmertemperatur vollständig auf.

Muss ein Lithium-Ionen-Akku längere Zeit gelagert werden, muss regelmäßig der Ladezustand kontrolliert werden. Die Selbstentladung von 1% pro Monat ist äußerst gering, allerdings stark temperaturabhängig. Lithium-Ionen-Akkus sollten alle 3 bis 4 Monate nachgeladen werden, um die Tiefentladung zu vermeiden. Erreicht eine Zelle eine Spannung unter 2 Volt kann sich die Zelle zerstören.

Beim Erwerb von Lithium-Ionen-Akkus muss immer damit gerechnet werden, dass Akkus vorzeitig den Geist aufgeben. Vor allem bei Akkus die aus Fernost kommen oder länger unterwegs gewesen sind. Das gilt genauso für Ersatzakkus, die evt. eine längere Lagerung hinter sich haben. Ist ein Akku doch kaputt, dann kann ein Reparatur in Frage kommen. Wenn nicht, dann sollte der Akku beim Händler oder im Sondermüll entsorgt werden.

Akkupflege

Chemische Änderungen des Elektrolyten und der Oxidation der Elektroden sind die Hauptursache für die Alterung. Das Lithium-Ionen-Akkus nach 2 bis 3 Jahren an Kapazität verlieren ist nur eine Faustregel. Ob ein Lithium-Akku nur 1 oder vielleicht doch 5 Jahre hält, hängt von der Verarbeitung, dem Gebrauch und der Betriebstemperatur ab. Ein pfleglicher Umgang belohnt ein Lithium-Akku mit einer längeren Lebensdauer.

Wir verbauen 18650 Zellen und erste Tests haben gezeigt das eScooter Akkus ca 10-20% Kapazität verlieren nach 1 Jahr.  Hier noch  ein paar Tips:

  • Temperaturen über 40°C vermeiden
  • vollständiges Be- und Entladen vermeiden
  • möglichst selten auf über 90 Prozent seiner Kapazität laden
  • möglichst weniger als 10 Prozent leer laufen zu lassen

Allerdings ist das ständige Beachten dieser Tipps sehr umständlich.  Da sich elektronische Geräte während des Betriebs stark erwärmen, hat man als Anwender darauf weniger Einfluss.
Trotzdem gilt, wenn man einen Akku entsprechend pfleglich behandelt, dann lässt sich die Lebensdauer von vielleicht 3 auf 4 Jahre verlängern.

BMS

Jeder Ladezyklus verringert die Lebensdauer der Lithium-Ionen-Zellen. Je größer die Akkukapazität, desto größer in den meisten Fällen auch die Reichweite und desto weniger muss im Alltag tatsächlich auch geladen werden, wodurch sich die Lebensdauer verlängert. Diese beträgt, unter anderem auch je nach Qualität der verbauten Zellen, zwischen 500 und 800 Ladezyklen. Leider verfügen die wenigsten der günstigen Fabrikate über ein eingebautes intelligentes Batteriemanagementsystem auch BMS genannt. Das BMS schützt jede Zelle vor Unterspannung, aber auch vor einer Überspannung durch Abschaltung des Ladevorgangs. Im Falle einer Überhitzung wird das System einfach abgeschaltet, um Schäden oder sogar eine Explosion zu verhindern. Zudem lässt sich durch das BMS jede Zelle einzeln ausgelesen und auf deren Gesundheitszustand überprüfen. Außerdem sorgt das BMS dafür, dass der e-Scooter auch über den Winter nicht permanent an der Steckdose hängen muss, ohne dass der Akku im Frühjahr viel von seiner ursprünglichen Kapazität verloren hat. Dieser Effekt wird auch als „Tiefentladung“ bezeichnet und beschädigt die Zellen irreversibel.  Dies tritt in erster Linie dann auf, wenn die Akkuzellen des e-Scooters lange nicht mehr geladen wurden und damit unter die festgesetzte Spannung fallen. Das BMS schaltet sich bei langer Nichtnutzung in einen Schlafmodus, wodurch kein Eigenstrom gezogen wird und weckt sich nach dem Einschaltvorgang selber wieder auf. Alle IO Hawk eScooter verfügen über ein eigenes BMS System

OBEN